Wir bilden die Journalist*innen von morgen aus – die „Informationspiloten des digitalen Zeitalters“

Den Studiengang Medien und Digitaljournalismus zeichnet eine spezifische Kombination von Theorie und Praxis aus. Bei dem sechssemestrigen Bachelorstudium Medien und Digitaljournalismus handelt es sich faktisch um ein Grundlagenstudium mit Teilspezialisierung. Damit schafft es für die Studierenden die Möglichkeit, eigene Stärken zu entdecken und zu entwickeln.

Ob Online, Bewegtbild, Audio oder der klassische Printbereich: Die Sigmund Freud PrivatUniversität Berlin bietet Studierenden für deren berufliche Zukunft in der Medienwelt des digitalen Zeitalters solides journalistisches Handwerk und Praxisprojekte – auf dem Fundament eines Hochschulstudiums. Und das an einem ganz besonderen Standort: der Medienmetropole Berlin.

Durch das berufsorientierte BA-Curriculum und die Zusammenarbeit des Studienganges mit Sendern, Medienunternehmen, anderen Ausbildungsstätten sowie Brancheninsidern knüpfen die Studierenden schon während des Studiums ihr eigenes Netzwerk in der Medienwelt. Die Lehrveranstaltungen in kleinen Gruppen garantieren einen persönlichen Kontakt zwischen Studierenden und Lehrenden sowie eine intensive Betreuung – und damit nicht zuletzt einen erfolgreichen beruflichen Einstieg in eine ebenso faszinierende wie gesellschaftlich wichtige Branche.

Sassan Yassini Dipl., Studiengangskoordinator Medien und Digitaljournalismus: „Durch Einblicke in den Onlinejournalismus, in die Audio-, Videoverarbeitung und in den klassischen Printbereich erlernen die Studierenden der SFU Berlin solides journalistisches Handwerkszeug für ihre berufliche Zukunft in der digitalen Medienbranche – alles auf dem Fundament eines strukturierten, akkreditierten Hochschulstudiums. Die Praxisnähe wird durch Exkursionen zu Medienunternehmen und Sendern, durch Gastvorträge und Kooperationspartner:innen bei Projekten gesichert. Die Studierenden bauen so fortlaufend Kontakte zu Brancheninsidern auf und sind bereits im Anschluss an das Studium bestens in der Medienbranche vernetzt.“

Prof. Dr. Detlef Gwosc, Studiengangsleiter über das Studium Medien und Digitaljournalismus an der SFU Berlin:

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Kein NC
    Bei uns entscheidet ein qualitatives Aufnahmeverfahren – und nicht Ihre Abiturnote.
  • Kleine Gruppen
    Sie werden individuell betreut und haben engen Kontakt zu den Dozent*innen.
  • Gelebte Praxis
    Ihre journalistischen Ideen können Sie mit unserer technischen Ausrüstung direkt verwirklichen.
  • Relevante Kontakte
    Das Institut Medien und Digitaljournalismus kooperiert u. a. mit dem MIZ Babelsberg und anderen Medienunternehmen in Berlin und Brandenburg.
  • Zentrale Anbindung
    Sie erreichen unseren Campus mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Es sind nur wenige Schritte zum beliebten „Tempelhofer Feld“ und dem Bergmannkiez in Kreuzberg.
  • Hauptstadt-Flair
    Fernsehen und Hörfunk, Games und Start-Ups, Kommunikation und PR machen Berlin-Brandenburg zur aufregendsten Region für Medienschaffende und Kreative.

Team

Studiengangsleiter:

Prof. Dr. Detlef Gwosc
E-Mail: detlef.gwosc@sfu-berlin.de
Tel: +49 (0) 30 695 797 28-14

Prof. Dr. Detlef Gwosc ist ein fachlich ausgewiesener Medienwissenschaftler und erfahrener Hochschullehrer. Nach langjähriger Lehr- und Forschungstätigkeit an der Hochschule für Film und Fernsehen in Potsdam-Babelsberg war Dr. Gwosc als Professor und Prodekan für Digitale Medienproduktion an der German Film School in Elstal/b.Berlin tätig. Parallel dazu war er als Gründungsgesellschafter und Vorstand für Studienorganisation an der medienakademie AG Hamburg-Berlin-München beschäftigt. Seit 2010 ist er als Honorarprofessor für Film und Fernsehen an der Hochschule Mittweida tätig. Er hat Gastdozenturen im In- und Ausland inne und nimmt regelmäßig an internationalen Fachkonferenzen mit eigenem Vortrag teil (zuletzt in Frankreich, Ägypten, Rumänien, Ungarn, Spanien). Prof. Gwosc kann auf eine umfangreiche Publikations- sowie Jury- und Gutachtertätigkeit verweisen.

Studiengangskoordinator:

Sassan Yassini Dipl.
Dipl. Film- und Fernsehwirtschaftler
Tel.: + 49(0)30 695 797 28-10
E-Mail: sassan.yassini@sfu-berlin.de

Sassan Yassini ist gelernter Werbefotograf, diplomierter Film- und Fernsehwirtschaftler der HFF Potsdam und langjähriger Aufnahme- und Produktionsleiter für vorwiegend szenische Fernseh- und Kinoproduktionen. Für den WDR hat er als Studioaufnahmeleiter gearbeitet sowie EB-Drehs für Videojournalisten organisiert und betreut nun als Studienkoordinator den Studienbetrieb sowie die praktischen Studierendenprojekte des MDJ-Studienganges an der SFU Berlin

Leitung Campus Studio:

Fabian Maier
Hörfunkjournalismus und Moderation
Tel: +49 (0) 30 695 797 28-21
E-Mail: fabian.maier@sfu-berlin.de

Fabian Maier ist Radio- und TV-Moderator, Journalist und Programmmacher. Seine erste Sendung moderierte er in der Nacht des Mauerfalls beim Sender Radio 100 in Berlin, bei dem er später auch volontierte. Zu seinen Stationen zählen von 1990 an DT64, Energy, Rockradio B, 10 Jahre bei Radio Fritz (RBB), 12 Jahre im RTL Radio Center Berlin u.a. als Chefmoderator bei 105’5 Spreeradio. Zuletzt führte Maier 98.2 Radio Paradiso als Programmdirektor zu einem Erfolg. Im Rahmen des Instituts für Medien und Digitaljournalismus hat er 2018 eine Redaktion und das vollausgestattete Campus Studio an der SFU Berlin angebunden.

Zusammenarbeit mit...

Der Studiengang für Medien und Digitaljournalismus (MDJ) arbeitet eng mit mehreren Unternehmen und Medienanstalten zusammen. So schaffen wir einerseits für Studierende die Möglichkeiten für Studio-Exkursionen, AV-Projekte sowie Praktika und haben andererseits stets Expertise aus den Unternehmen für unsere Lehrveranstaltungen.

podcast eins SFU Berlin

podcast eins
Das Team von podcast eins besteht aus leidenschaftlichen Radiomenschen. Sie brennen für Audio und schätzen die Digitalisierung als eine Lokomotive, um in der Podcast-Welt interessante Inhalte, News und Unterhaltung mit Spaß umzusetzen. Der Audiobereich wächst und setzt damit positive Energie frei. Podcast eins steht auf Audio, lebt Audio und vor allen Dingen: beherrscht Audio. Durch die Anbindung an die SFU Berlin setzt Podcast eins auch auf Bildung und Wissenschaft und verantwortet vielfältige Projekte.
podcast-eins.de

RTL Radio Center Berlin SFU Berlin

RTL Radio Center Berlin
Die RTL Radio Center Berlin GmbH bündelt die operativen Aktivitäten der Radiostationen 104.6 RTL, 105’5 Spreeradio, 93,6 JAM FM, the wave, Top10 Berlin sowie der RTL Radiovermarktung im Hörfunkmarkt. Die RTL Radio Center Berlin GmbH ist eine hundertprozentige Tochter der RTL Radio Deutschland GmbH. Sie ist das Kompetenzzentrum für alle programmlich, vermarktungs- und serviceorientierten Radioaktiviäten von RTL am Standort Berlin.
radiocenterberlin.de

mabb-ALEX-logo SFU Berlin

ALEX Offener Kanal Berlin
ALEX Berlin ist der crossmediale Community-Sender, der Berliner Inhalte sichtbar macht. Vor Ort oder im neuen Open Space. Online, im TV oder im Radio. ALEX Berlin begleitet und ermöglicht mit seinen Ausbildungscrews Ereignisse und Veranstaltungen. ALEX Berlin unterstützt und fördert Medienmacher bei der Produktion und Verbreitung ihrer Inhalte. Schwerpunkte: Digitale Gesellschaft und lokale Politik, (Pop-)Kultur und die Förderung von Medienkompetenz. ALEX Berlin ist eine Einrichtung der Medienanstalt Berlin-Brandenburg.
alex-berlin.de

MIZ Medieninnovation Babelsberg SFU Berlin

Medieninnovationszentrum Babelsberg
Unter dem Leitthema RETHINKING BROADCASTING fördert das Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ) innovative Projekte und vermittelt Medienkompetenz. Die Förderprogramme und Bildungsangebote richten sich an Studierende, Start-ups, Medienprofis sowie Journalist*innen. Im Fokus steht der interdisziplinäre Austausch mit Expert*innen, um Projekte und kreative Medienschaffende praxisorientiert zu fördern. Das MIZ-Babelsberg ist eine Einrichtung der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb).
miz-babelsberg.de

Weitere Videos

Fabian Maier, ehemaliger Studiengangskoordinator über das Studium Medien und Digitaljournalismus an der SFU Berlin:

Fotogalerie

Fotos Reporter*innen Trainings mit Studierenden:

Fotos Impressionen MDJ: